Categories

Letztes Feedback

Meta

Copyright © 2000 - 2009

Gratis bloggen bei
myblog.de





 

Proleten.

Lange Zeit fand ich keine Ruhe, nicht mal vor mir selbst. Es ist gespenstisch wie zynisch manche Menschen mich beäugen, ohne das ich ihnen Etwas getan habe.

Jeder Tag entwickelt sich zu einer Qual für mich, die mich nicht loslassen will. Für mich ist die Traumwelt in der ich mich befinde, angenehmer als die harte Realität. Vor einigen Monaten kamen in mir Angstzustände hochgequollen, die ich zu anderen Menschen und Alltagssituationen hege. Ich schaue mich um, Augen die mir folgen, böse Blicke denen ich flüchten muss, es ist aussichtslos.

Sowohl in der Schule, als auch in meinem Bekanntenkreis steigt die Anzahl derer erheblich, denen ich nur das Pech auf Erden wünsche. 

Um es kurz zu erklären, es sind Menschen unter diesen, denen jedes Mittel recht ist dir das Leben zur Hölle zu machen. Das tun sie regelmäßig und bewusst. Den Grund glaube ich zu kennen: Es ist ie Langeweile und Irrtümer die sie gegen mich haben, die sie jedoch nicht für nötig halten anzusprechen.

Anschuligungen sind Folgende:

1.)" Seit deine Tochter mit unserem Sohn zusammen ist, wendet er sich von uns ab" ( Version der Eltern vor dem eigenen Sohn)

" Er hat sich wegen deiner Tochter verändert und lernt nicht mehr für seine Prüfung. Wir als Eltern sollten uns zusammensetzen und das ändern. Sag deiner Tochter und unserem Sohn Nichts von unserem Vorhaben." (Hinter- dem- Rücken Version)

2.) " Du machst nciht mehr soviel im Haushalt." ( Vrsion der Eltern vor dem eigenen Sohn)

" Er rührt keinen Finger mehr im Haushalt und vergisst ständig Sachen, wie das Licht auszumachen und ist nicht mehr so ordentlich, SEIT DEM ER MIT DEINER TOCHTER ZUSAMMEN IST." ( Hinter- dem- Rücken-Version)

Von diesen Anschuldigungen gibt es noch viel mehr die die Eltern von meinen Freund mir andichten. Ihr müsst wissen, dass seine Eltern heimlich bei meinen Eltern angerufen haben, um sich heimlich zu treffen, damit sie eine "Hinter- dem- Rücken" Lösung finden. Leider hat ihr Vorhaben nicht geklappt, da ihr anderer jüngerer Sohn krank geworden ist. Woher ich das alles weiß? Ich habe es von meiner Mama erfahren, die es nur fair fand mich in dieses falsche Geheimnis einzuweihen. "Wie soll ich sonst schließlich was ändern?", waren ihre Worte.

So das war es erst einmal dazu... 

 

 Ein weiteres Problem habe ich mit den Mitmenschen meines Freundes:

Ihren Geanken kann ich nicht logisch folgen, denn cih teile keine einzige ihrer Meinungen und finde, dass sie viel zu materiell und oberflächlich sind. Mich interessieren ihre belanglosen, unwichtigen  Themen und Beleidigungen nicht, weil sie von lauter vorlauten, dummen Menschen kommen, die ohne fundiertes Wissen meinen über dich urteilen zu können. Sie vergleichen Menschen mit Tiere eines Bauernhofes, die man doch so leicht ausstauschen kann. Sie tun das, um sich zu belustigen, um aus dem grauen Alltag etwas Farbe beizumischen.

Letzte Zeit lernte ich Menschen dieser Art näher kennen, um über sie nun rechtfertigend urteilen zu können. Die Leute die dich nicht mögen, erkennst du eigentlich sofort daran, wie sie dich anschauen, du siehst förmlich das messerscharfe Messer in ihrere Hand wenn du ihnen in die Augen siehst. Ja, anfangs können sie noch höflich sein und sich von ihrere besten Seite zeigen, doch es gibt keinen Zweifel, diese Menschen sind wahre Lügner. 

Um mich konkreter und verständlciher auszudrücken, es geht um Situationen, die Niemand außer mir wirklich versteht, da nur ich beschuldigt und hintergangen werde. 

Angefangen, vor zwei Monaten ungefähr, waren mein Freund und ich zu einer Geburtstagsfeier der Nachbarin (50 Jahre) eingeladen worden, mit der er sehr gut befdreundet ist. Wegen meiner unzähligen Hausaufgaben blieb ich Zuhause und er ging allein mit seinen Eltern und seinem jüngeren Brüder zu der Feier. So weit, so gut. Sie feierten in einer kleinen Runde mit höchstens sieben Personen.

 Personen von denen man wissen muss, weil sie eine (leider) große Rolle spielten, sind eine Freundin der Nachbarin und deren 19 Jahre alten, blonden, dünnen Arbeitskollegin. Warum ich sie so genau beschreibe? Weil sie mithilfe der Anderen versucht hatte, mir meinen Freund förmlich aus der Hand zu reißen. Schließlich war dies eine passende Situation ohne mich gewesen. Der Abend setzte sich so fort, dass die dümmlichen Erwachsenen Leute ( wie ich sie eigentlich als herabgekommene Dorftrottel beschreiben sollte) anfingen, über die Familie der Arbeitskollegin ( nennen wir sie mal Svenja) zu plaudern. Sie war ein Bauerntrampel, ihre Familie besaß einen Bauernhof.

Die ersten Andeutungen wie: " Ja, Tiere kann man so leicht ausstauschen, genauso wie Menschen" oder " wie wär´s wenn du mit Svenja mal einen Kaffee trinken gehst?" oder " Hier Svenja, hier ist seine Handynummer." Einige hielten sich zurück, weil sie sich nicht in die Angelegenheit Anderer einmischen, aber der Rest stieß feuchtfröhlich hinein (Nachbarin, Svenja, der Vater von meinem Freund und die Freundin der Nachbarin). Denn dies war ein abwechslungsreiches Thema, statt mit Besserwissern über Fahrradschläuche und sonstige Reparaturen zu reden, die man sowieso selbst nie durchführen würde.

Svenjy grinste nur, ich habe ihr Gesicht genau vor mir, sie setzte sich neben meinen Freund und wollte Körperkontakt durch tanzen aufbauen, was er ihr jedoch dankend abschlug. Sie bindet sich in ein Gespräch mit ihm und gibt vorlaute Kommentare vor sich ( vergleichbar eines Huhnes) und will damit Eindruck schinden, erfolglos. Nicht genug, die Anderen  Proleten geben ihre überflüssigen Argumente zum besten, warum Svenja doch so toll sei und wohlmöglich eine bessere Wahl. Doch erwähnen sie dies nicht sonderlich direkt, sondern viel eher durch ihre Art, Gestik und Mimik.

Ende des Liedes ist, dass ich einen weiteren Beweis dafür habe wie Menschen zueinander sein können und wie sie sich auf ihre Art und Weise an Anderen, mithilfe schwachsinniger Pläne, rächen.

Sind euch solche hoffnungslosen Menschen ebenfalls bekannt? Es würde mich wirklich sehr interessieren. 

miseryheart am 18.5.10 17:23

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen