Categories

Letztes Feedback

Meta

Copyright © 2000 - 2009

Gratis bloggen bei
myblog.de





 

  Hey Alle zusammen,

ich habe ein kleines Problem, dass ich nicht ohne weiteres abschütteln kann. Ich scheine aus mehreren verschiedenen Gründen einen Jungen zu mögen, obwohl es mir total absurd vorkommt. Ich und er kennen uns kaum und es war wohl eher ein dummer Zufall wie wir Kontakt zueinander gefunden haben. Ich wurde nämlich von meiner Klassenkameradin und Freundin beauftragt ihn zu adden, um ihr Dinge über ihn durch mich in Erfahrung bringen zu können. Es kam mir äußerst kindisch und dumm vor, aber ich tat schließlich worum sie mich bat. Schließlich hätte sie ihrem Schwarm selbst hinterherspionieren können, jedoch erwähnte sie oft, dass er nicht wissen solle, welch Interesse sie für ihn hegte, da sie nicht gerade ein Topmodel ist. Und weil ich wiedermal nicht nein sagen konnte, tat ich es einfach.

So kam es dazu, dass ich ihn geaddet habe und meiner Freundin Informationen über ihn lieferte. Verständlicherweise schrieb er mich an, um den Grund meiner Freundschaftsanfrage, die er angenommen hatte, nachvollziehen zu können. Schließlich kannten wir uns garnicht. Zuerst schrieb ich als Grund nur so, was sich als nicht so glaubwürdig herausstellte, nachdem kam ich mit der Ausrede, dass ich ihn mit Jemand anders verwechselt hätte und schließlich schrieb ich ihm die Wahrheit. Ja, mich quält ein schlechtes Gewissen weil ich es aus mir herausgequolen ist, aber ich wollte nicht mehr länger für sie lügen und dem fremden Jungen aus meiner Schule hinterherspionieren.

Nach einiger Zeit musste ich sogar feststellen, dass er mir richtig symphatisch geworden war. Wir schrieben uns täglich, es entwickelte sich zu einem Ritual für mich. Über Monate ging das so, ohne das Wissen meiner Freundin. Es waren schließlich nur oberflächliche Gespräche zwischen zwei völlig fremden Persönlichkeiten. Dazu kam, dass wir beide uns nie ansprachen, obwohl wir uns ein paar mal in der Schule über den Weg gelaufen sind. "Was soll ich nur tun", schwirrt ständig in meinem Kopf herum.

Öfters kam es auch schon von ihm zur Ansprache, dass wir uns in der Pause mal treffen könnten, oder er mir sogar Nachhilfe geben könnte. Dieses Zuvorkommende und Lustige an ihm zieht mich förmlich an. Je mehr ich von ihm lese und sehe, desto mehr steigt mein Interesse an ihm, auf welche art und Weise auch immer.

Der Reiz ihn sehen zu wollen steigt ins Unermäßliche, ohne das ich es will, das Gefühl ist einfach da, ich bin machtlos. Diese geheimnissvolle Gewissheit, die ich Niemanden offenbahren kann, ist kaum zu ertragen. Wenn er an mir vorbeigeht, so schaue ich zu Boden bevor unsere Augen uns treffen, ich habe einfach Angst davor mich darin zu verlieren. Ich glaube es würde mir nicht schwer fallen mich in ihn zu verlieben.

 Oft schreibt er mir, nachdem er mich gesehen hat und meint, ich würde genauso aussehen wie auf den Fotos auf meiner Profilseite. Mit Gewissheit kann ich sagen, dass verschiedener wir nicht sei könnten. Doch trotzdem zieht er mich an, ich würde so gerne wissen wer du bist. Ich würde dich gerne sehen, aber die Zwänge in mir drin halten mich zurück, mit der einfachen Begründung: Was würde ich damit den Anderen antun? Lieber stelle ich meine Bedürfnisse zurück und lebe in der gegebenen Norm, als herauszufallen, alle zu verletzen nur damit ich herausfinden kann was ich wirklich will.

Ich muss nur darauf hoffen, dass meine Zuneigung ihm gegenüber hinschwindet wie eine harmlose Schwärmerei.

 

In Liebe lifelesstoy

 

miseryheart am 15.10.10 09:56

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen